SPEEDWAY LIGA NORD: Die Wölfe aus Wittstock waren nicht zu schlagen!

SPEEDWAY LIGA NORD: Die Wölfe aus Wittstock waren nicht zu schlagen!
Teile diesen Beitrag

Der dritte Lauf zur Speedway Liga Nord spitze sich auf einen Zweikampf der beiden bisherigen Titelträger, dem jetzigen Titelverteidiger MSC Wölfe Wittstock und dem MSC Moorwinkelsdamm zu. Lange Zeit sah es so aus, als wenn das Kopf an Kopf Rennen bis zum letzten Lauf den Zuschaue rmit viel Spannung erhalten bleiben sollte, aber am Ende setzen sich die Dossestädter doch noch souverän durch und holten die angestrebten drei Matchpunkte.  Das Team vom MSC Moorwinkelsdamm konnten  die  Heimmannschaft vom MSC Dohren hinter sich lassen und sich zwei Matchpunkte sichern. Die Heimmannschaft aus Dohren sicherte sich damit den letzten Matchpunkt stand am Ende auf dem dritten Platz. Auch wenn die Nordhastedter Pirates den starken  Maximumfahrer  Danny Maaßen in  ihren Reihen hatten,  reichte es nur zu dem undankbaren vierten Platz.

 

 

 

Im Rahmenprogramm gingen die Junioren A an den Start und fuhren in Dohren um wichtige NBM Punkte. Auch hier waren viele spannende Läufe unter den jüngsten Motorsportler zu sehen. Es siegte Cary Wynant vom MSC Cloppenburg vor Magnus Rau und Levi Böhme, beide vom MC Meißen.

 

 

Alle Bilder vom gestrigen Speedway Team Cup und von der heutigen Speedway Liga Nord kommen in den nächsten Tagen.

Teile diesen Beitrag

Bahnsport Info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.