Pressemitteilung MSC Cloppenburg – Welt- und Europameister in Cloppenburg am Start

Pressemitteilung MSC Cloppenburg – Welt- und Europameister in Cloppenburg am Start
Teile diesen Beitrag

 

 

Letzter Startplatz geht an Profi Przemyslaw Pawlicki aus Polen – Autogrammstunde um 18.30 Uhr

 

Dass in Cloppenburg in den letzten 10 Jahren schon so einige Welt- und Europameister ans Startband gerollt sind ist mittlerweile wohl jedem bekannt. Und auch in diesem Jahr werden wieder viele Hochkaräter mit dabei sein. Ganz aktuell gibt der MSC den letzten freien Startplatz des internationalen Felds bekannt. Mit Przemyslaw Pawlicki kommt ein junger Vollprofi aus Polen an die Boschstraße, der schon einige Erfolge auf sein Konto verbuchen konnte. Im letzten Jahr Stand der 28-jährige bspw. noch im festen Aufgebot der WM Speedway Grand Prix Serie. Zudem wurde Pawlicki schon Meister in der polnischen Extraliga, der härtesten und stärksten Speedwayliga der Welt. Aus dem Speedway-Mecka Polen kommt zudem Pawlickis Landsmann Adrian Gala, der den Startplatz des Argentinier Fernando Garcia einnehmen wird. Garcia kann aufgrund einer Verpflichtung seines englischen Clubs nicht teilnehmen. Der ursprünglich geplante Reservist Tobias Busch wird durch Theo Pijper ersetzt, der auch tags darauf bei der Team Weltmeisterschaft für die Niederlande antreten wird und diesen Titel bereits 2013 und 2016 gewinnen konnte.

Damit werden in Cloppenburg so einige Titelgewinner dabei sein. Martin Smolinski kommt als aktueller deutscher Speedwaymeister und Langbahn-Weltmeister. Sein ärgster Konkurrent auf der Langbahn ist Vize-Weltmeister Dimitri Bergé aus Frankreich. Aktuell führt dieser mit nur einem Punkt vor Smolinski die aktuelle Langbahn-Weltmeisterschaft 2019 an. In Cloppenburg wird sich zeigen wer von beiden die Nase auf der Speedwaybahn vorne haben wird.

Jason Doyle aus Australien gilt als Mitfavorit. Der Speedway-Experte gewann 2017 die Speedway-Weltmeisterschaft und fährt auch in diesem Jahr die WM Grand Prix Serie. Vereinsfahrer Lukas Fienhage wurde in diesem Jahr deutscher U21 Meister im Speedway, der Däne Mads Hansen sogar U21 Speedway Team Weltmeister und Dritter in der diesjährigen U21 Speedway Europameisterschaft. Zudem kommen die jeweiligen Meister Ihres Landes Timo Lahti aus Finnland und Paco Castagna aus Italien. Mit Lahti, Smolinski und Mikkel Bech aus Dänemark stehen damit gleich die letzten drei Night of the Fights Sieger im diesjährigen Aufgebot. Last but not least wurde Max Dilger vorletztes Wochenende deutscher Langbahn-Vizemeister. Ein schweres Stück Arbeit für Clubfahrer René Deddens, der sich aber gerade vor heimischen Publikum vor keinen Top-Star verstecken muss und schon häufig gezeigt hat, welches Potenzial er an einem guten Tag abrufen kann.

Ein besonderes Highlight zum 10-jährigem Speedway-Jubiläumsrennen im Industriegebiet Cloppenburg ist mit Sicherheit die Seitenwagen-Klasse. Hier gehen gleich einmal die TOP 3 der diesjährigen Europameisterschaft an den Start. Und auch in den Nachwuchsklassen wird den Vereinsfahrern einiges an Konkurrenz geboten. Bei den Junioren C bekommen es Marlon Hegener, Jonny Wynant und Tom Meyer mit dem Welt- & Europameister Jesper Knudsen zu tun. Bei den U21 dürfen Kevin Lück und Jan Meyer gegen 85ccm Weltmeister Norick Blödorn ran. Bei den Junioren A will Carl Wynant seine am vergangenen Wochenende eingefahrene deutsche Vize-Meisterschaft mit guten Leistungen und bestmöglich einem Heimsieg bestätigen.

 

Auch in diesem Jahr bietet der Verein den Fans und Zuschauern eine Autogrammstunde. Um ca. 18:30 Uhr stehen einige der Top- und Vereinsfahrer für Unterschriften bereit.

 

Noch ein Hinweis für alle Zuschauer: In diesem Jahr wird es erstmals bei der NOTF nicht gestattet sein jegliche Form von selbst mitgebrachten alkoholischen Getränken mit ins Stadion zu nehmen. Zudem sind Glasflaschen oder andere Behältnisse aus Glas untersagt. Der Verein bietet Getränke im Stadion zu moderaten Preise an, deren Erlös wiederum der Vereinsarbeit zu Gute kommt.

Zudem wird den frühen Zuschauern eine „Happy Hour“ geboten. Ab 17.30 Uhr gibt es für 100 Minuten (bis 19:10 Uhr) zwei Getränke zum Preis von einem. Dieses betrifft sämtliche offenen Getränke, alkoholische und Soft-Drinks. Ausnahme ist der Ausschank im MSC Café. (der Becherpfand bleibt von diesem Angebot unberücksichtigt und wird pro Becher erhoben).

 

Aufgrund vieler Camping-Anfragen möchte der Verein über die ausgewiesenen Parkplätze an der Boschstraße informieren. Diese Parkplatz-Grünflächen können auch als Stellplatz (Parkplatz) für Wohnwagen und Wohnmobile genutzt werden. Allerdings gilt es zu beachten, dass es auf dem Parkplatz weder Toiletten noch Wasser und Strom gibt.

 

Für wieder Mals eine tolle Stimmung im „Hexenkessel“ Stadion des MSC, bittet der Verein die Zuschauer die in den letzten Jahren erworben bzw. geschenkten Stimmungstöten mitzubringen und zu nutzen.

 

Aufgrund der widrigen Verkehrsumstände im Landkreis Cloppenburg empfiehlt der Verein ein frühzeitige Anreise.

 

Ticketpreise:
Stehplatz: 18,00 Euro (inkl. Programmheft)
Ermäßigt: 10,00 Euro (inkl. Programmheft)
Sitzplatz: 25,00 Euro (inkl. Programmheft)
Kinder bis einschließlich 12 Jahren Eintritt frei!!
Öffnung der Kassen 14:00 Uhr
Training Junioren & U21 14:30 Uhr
Rennbeginn Junioren & U21 15:00 Uhr
Training Int. Solo 18:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr (also Fahrervorstellung)
Final-Läufe Junioren und U21: 19:45 Uhr
Start Hauptläufe: ca. 20:10 Uhr

 

Alle Infos zum Cloppenburger Flutlichtrennen finden Interessierte im Internet unter www.msc-cloppenburg.de.

 

Text: Presseteam Cloppenburg

Foto_Portrait_Pawlicki

Foto: Daniel Sievers

Teile diesen Beitrag

Bahnsport Info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.