Pressemitteilung der SVG Nr. 23 /2019-Sandbahnrennen Herxheim: Es ist “Rennwoch“

Pressemitteilung der SVG Nr. 23 /2019-Sandbahnrennen Herxheim: Es ist “Rennwoch“
Teile diesen Beitrag

Sandbahnrennen Herxheim: Es ist “Rennwoch“

Eine willkommene Abwechslung im Dschungel der Wahlplakate die die Straßenränder säumten dürften die Plakate der Motorsportvereinigung Herxheim sein, die zum traditionellen Herxheimer Sandbahnrennen einladen. Die Helfer der Motorsportvereinigung sind dabei das Stadion WM-würdig herzurichten und auch die lokalen Herxheimer Vereine rüsten sich für die Bewirtung an den beiden Renntagen im Herxheimer Waldstadion.

Sportlich wird es am Vatertag für die besten Sandbahnfahrer der Welt um die ersten WM-Punkte der neuen Saison gehen und dem Sieger des Finallaufs winkt als besondere Zugabe sogar der Goldhelm des ADAC Deutschland! Favorit im Fahrerfeld dürfte der Olchinger Martin Smolinski sein, der zweimal in Herxheim siegte und im vergangenen Jahr in Herxheim den Grundstein für seinen ersten Weltmeistertitel legte. Einen guten Start in die WM-Saison wollen vor allem auch die beiden Clubfahrer der Motorsportvereinigung Herxheim im Fahrerfeld hinlegen. Max Dilger und Lukas Fienhage bestreiten in diesem Jahr ihre erste volle WM-Saison, haben aber bei ihren bisherigen WM-Einsätzen angedeutet, dass sie im Feld der besten mithalten können.

Im Rahmenprogramm starten drei weitere Klassen in denen sich zahlreiche Clubfahrer der MSV Herxheim tummeln. Die nationalen Nachwuchsklassen werden sogar schon mittwochs im Rahmen des WM-Trainings einige Rennläufe bestreiten.

Bild: (c) Daniel Sievers

In der internationalen Gespannklasse starten die Gespanne Manuel Meier/ Melanie Schremp, Achim Neuendorf/ Moris San Milan und das Gespann Raphael San Milan/ Benedikt Zapf als Clubfahrer der Motorsportvereinigung. In der nationalen Soloklasse starten sogar zwei Herxheimer: Rudi Eichenlaub, der sich in kürzester Zeit schon Kult-Satus auf der Bahn erarbeitet hat und Sebastian Trapp wollen um den Einzug ins Finale kämpfen und bei den nationalen Gespannen will Patrick Zwetsch mit Beifahrer Viktor Caric sogar den Sieg holen!

Rund um die Strecke wird den großen und kleinen Rennbesuchern erneut allerhand geboten: Die Verpflegungsstände, die von den Herxheimer Vereinen betrieben werden bieten Pfälzer Speiß und Trank. Die beliebte Budengasse hinter Start und Ziel lädt zum Bummeln ein und für die Kinder wird es wieder einen Spaßbereich zwischen Fahrerlage und Tribüne geben.

Ein wichtiger Verkehrshinweis noch an die Rennbesucher, die über die A65 anreisen. Über die Abfahrt Kandel-Nord ist Herxheim derzeit nicht erreichbar – es wird empfohlen die Abfahrt Rohrbach/ Herxheim zu benutzen.

 

Infos & Facts – 121. Int. Sandbahnrennen Herxheim WM-Finale 1 um den ADAC Goldhelm:

Mittwoch, 29. Mai 2019

Ab 15 Uhr – Training und Vorläufe – Im Anschluss Sommernachtsfest

Donnerstag, 30. Mai 2019

Ab 9 Uhr – Training und Vorläufe; 13:00 Uhr – Fahrerpräsentation; 13:30 Uhr – Rennbeginn

Eintrittspreise Donnerstag

Überachter Sitzplatz auf der Tribüne 22 €; Stehplatz Erwachsene 15€

Jugendliche 13-15 Jahre 7€; Kinder bis 12 Jahre frei

Mittwoch: Erwachsende 4€ – Beim Kauf einer Eintrittskarte für Donnerstag (30. Mai) freier Eintritt.

Infos zum Fahrerfeld und den WM-Rennen im Internet unter www.speedway.de/

Teile diesen Beitrag

Bahnsport Info