Teile diesen Beitrag

Saisonstart in Ludwigslust

Am 18.Mai ist es soweit, der Rennbetrieb startet auf der Speedwaybahn in Ludwigslust. Nach umfangreichen Arbeiten am Bahnbelag konnte die Bahn in einen Top-Zustand gebracht werden. Zum Beispiel wurde der gesamte Bahnbelag abgefräst und mit neuem Belag vermischt, um eine bessere Bindung zu erreichen. Auch wurde auf der kleinen Bahn im Innenring eine neue Startanlage installiert. Alle diese Maßnahmen wurden durchgeführt, um beste Voraussetzungen für das Rennen am 18.Mai zu schaffen. Gefahren werden an diesem Tag gleich zwei Veranstaltungen, am Nachmittag Speedway Läufe zur Norddeutschen Bahnmeisterschaft (U21-500ccm und Junior A 50ccm) und am Abend der 2.Lauf zur deutschen Quad Meisterschaft, welche schon seit vier Jahren in Ludwigslust zu Gast ist. Bei den Quads werden die Wettbewerbe in 7 Klassen, angefangen mit Motoren von 100ccm bis hin zu den Speedkarts bis 1000ccm, ausgetragen. Hier ist wieder Action pur angesagt. Gemeldet haben für das Quadrennen über 30 Fahrer. Erfreulich ist auch die Resonanz der U21 Fahrer im Speedway, hier haben 14 Fahrer eine Nennung abgegeben. Sie kämpfen um Punkte für die NBM, welche gleichzeitig für die Nominierung für WM bzw. EM-Läufe für das Jahr 2020 gewertet werden. Für Ludwigslust ist man gespannt auf das Abschneiden von Leon Arnheim, der in diesem Jahr für Güstrow an den Start geht.

Das Training im Speedway beginnt um 15:00 Uhr, der Start um 16:00 Uhr, das Quad Training 18:00 Uhr und der Start ist für 19:00 Uhr geplant. Wie immer ist für das leibliche Wohl gesorgt. Wir wünschen allen Zuschauern und Gästen einen schönen und spannenden Renntag.


Ergebnisse aus Diedenbergen

Nach der witterungsbedingten Verschiebung des Bundesligarennens fanden am Sonntag in Diedenbergen zwei Veranstaltungen statt, am Vormittag die Bundesliga und am Nachmittag der Friendship Cup.

Bild & Grafik: Klaus Goffelmeyer

 

Ergebnis Speedway Frienship Cup:
1. DMV WHITE TIGERS DIEDENBERGEN – 33 Pkt.
Marius Hillebrand (0,3,1,3,1) – 8
Max Dilger (3,3,3,3,3) – 15
Julian Bielmeier (2,0,3,0,3) – 8
Dustin Schultz (1,1,0,0,R) – 2
2. AK MARKETA PRAHA – 32 Pkt.
Filip Hajek (2,2,R,0,R) – 4
Petr Chlupac (2,1,3,2,3) – 11
Daniel Klima (R,R,1,2,3) – 6
Jan Kvech (3,1,2,3,2) – 11
3. RIVNE SPEEDWAY CLUB – 31 Pkt.
Andrii Kobrin (2,3,2,2,0) – 9
Nazar Fedorchuk (1,3,0,1,2) – 7
Marko Levishyn (3,2,F,3,2) – 10
Andrii Rozaliuk (R,2,1,1,1) – 5
SPEEDWAY CLUB ZARNOVICA – 23 Pkt.
Jakub Valkovic (3,0,2,1,0) – 6
Marc-Leon Tebbe (0,1,2,0,1) – 4
Martin Malek (1,2,3,1,1) – 8
Michal Skurla (1,R,0,2,2) – 5


Das Pressebüro der SVG sammelt und veröffentlicht Informationen der Mitgliedsvereine und ist nicht der Verfasser, sondern sortiert die Beiträge und gibt diese als gemeinsame Pressemitteilung heraus.

Homepage SVG: KLICK HIER!

Teile diesen Beitrag