Das große Speedway Bundesliga Finale – MSC WIKINGER BROKSTEDT – AC DEVILS LANDSHUT

Das große Speedway Bundesliga Finale – MSC WIKINGER BROKSTEDT – AC DEVILS LANDSHUT
Teile diesen Beitrag

Spannender geht es kaum noch…im ersten Finale in Landshut ging es extrem eng zu und am Ende stand es 42:42…das dann gefahrene Stechen zählt nur, wenn in Brokstedt es zu einem (Wetterbedingten) Ausfall kommen sollte. Davon ist aber nicht einmal im Ansatz was zu erkennen, im Gegenteil..das Wetter wird sonnig und es bleibt trocken.

 

Die Devils aus Landshut werden mit Unterstützung vieler Fans mit der gleichen Mannschaft wie aus dem Finale 1 anreisen und müssen auch in Brokstedt auf Martin Smolinski verzichten.

Die Brokstedt Wikinger werden im 2. und entscheidenden Finale mit dem Kapitän Kau Huckenbeck antreten, der Max Dilger ersetzen wird. Der Einsatz Kai Huckenbeck wird die Wikinger deutlich verstärken und auch aufgrund des Heimvorteiles in die Favoritenrolle drängen. Aber das letzte Rennen des Tages ist noch nicht gefahren und die Landshuter Devils sind auf keinen Fall abzuschreiben!

 

Es bleibt also spannend und der Weg kann morgen nur nach Brokstedt gehen und dem Finale mit zahlreichen Fans einen würdigen Rahmen geben!

Das Finale startet um 14 Uhr! Das Rahmenprogramm beginnt schon um 10 Uhr und wird schon viel Lust auf das Bundesliga-Finale machen!

Letzte Informationen: auf der Homepage des MSC Brokstedt …Klicke hier!

 

Die Mannschaftsaufstellungen:

MSC Wikinger Brokstedt

1 Rune Holta
2 Timo Lahti
3 Lukas Fienhage
4 Kai Huckenbeck
5 Danny Maaßen
6 Norick Blödorn
7 Niels Oliver Wessel

 

AC Devils Landshut

11 Viktor Kulakov
12 Vaclav Milik
13 Mark Riss
14 Valentin Grobauer
15 Sandro Wassermann
16 Stephan Katt
17 Jonas Wilke

 

Im Rahmenprogram fahren die Junioren-Clubmitglieder.

Die Fahrerfelder des Rahmenprogramm:

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.