Teile diesen Beitrag

Master of Speedway

Wie jedes Jahr präsentiert der MSC Moorwinkelsdamm ein hochwertiges und ausgeglichenes Fahrerfeld für den Master of Speedway in der SVG AG-Arena in Moorwinkelsdamm. 

 

Die Konkurrenz ist stark und groß. Max Dilger gewann kürzlich das 6er Speedway in Neuenknick. Lukas Fienhage ist traditionell in Moorwinkelsdamm immer sehr stark unterwegs.

Der Russe Andriej Kudriaszow lieferte kürzlich in Pozan im Quali Rennen zur Europameisterschaft mit einem 4. Platz eine starke Leistung ab,  wie der Finne Aarnio, der einen 5. Platz am Donnerstag in Rivne belegte.

Ebenso ist der junge Mads Hansen immer im Auge zu behalten wenn es um die Podestplätze geht. Ähnliches gilt aber auch für die anderen internationalen Fahrer im Feld. Es wird auf alle Fälle wieder ein tolles Spektakel mit viel Action, spannenden Heats unter Flutlicht in Moorwinkelsdamm werden..

Die Konkurrenz ist stark und groß. Max Dilger gewann kürzlich das 6er Speedway in Neuenknick. Lukas Fienhage ist traditionell in Moorwinkelsdamm immer sehr stark unterwegs.

Der Russe Andriej Kudriaszow lieferte kürzlich in Pozan im Quali Rennen zur Europameisterschaft mit einem 4. Platz eine starke Leistung ab,  wie der Finne Aarnio, der einen 5. Platz am Donnerstag in Rivne belegte.

Ebenso ist der junge Mads Hansen immer im Auge zu behalten wenn es um die Podestplätze geht. Ähnliches gilt aber auch für die anderen internationalen Fahrer im Feld. Es wird auf alle Fälle wieder ein tolles Spektakel mit viel Action, spannenden Heats unter Flutlicht in Moorwinkelsdamm werden..

 

Insgesamt werden über den Tag 23 Läufe angeboten, d.h. ebenso zum Masterfeld ein umfangreiches Rahmenprogramm. Ein internationales B- Feld um Vorjahressieger Henry van der Steen hat schon oft hochspannende Läufe in das Oval in Moorwinkelsdamm gebrannt.  Neben v/d Steen sind Geert Bruinsma, Niels Oliver Wessel, aber auch der junge Fabian Wachs Anwärter auf den Sieg.

Am Nachmittag fahren schon  die Junioren A, B und C  an das Startband. In der Junioren C geht der Sieg wohl nur über Jonny Wynant, de sich in starker Frühform befindet. Weitere Favoriten ist der Clubfahrer Tom Finger und der für den AC Vechta startende Kevin Lück.

 

In der Klasse der Junioren B muss man Ben Iken zum Favoriten zählen. Der Clubfahrer Mika Fynn Janßen wird ihm den Weg zum Sieg aber streitig machen wollen und er rechnet sich auf seiner Heimbahn auch einige Chancen aus.

Hochspannende Duelle verspricht die Klasse der Junioren A.  Der Clubfahrer, Bundes-ADAC Cup Sieger und amtierende Deutsche Meister der Junioren A liefert sich seit Wochen und das komplette vergangene Jahr hochkarätige Duelle mit seinem Konkurrenten Carl Wynant vom MSC Cloppenburg. Fast in jedem Rennen brausen beiden Rad an Rad durch das Oval und die letzten Meter entscheiden dann über den Laufsieg. Die Zuschauer dürfen sich hier auf garantierte Action freuen

Fahrerfelder, Zeitpläne: ==> KLICK HIER!


Speedway of Nations

Das deutsche Team:

Kapitän: Kai Huckenbeck

Geboren am 23. Februar 1993 in Wuppertal

Wurde im Jahr 2011 Deutscher Meister U21 und 2013 / 2014 Deutscher Meister sowie Vizemeister 2017 und 2018. Fährt in Deutschland für die Brokstedt Wikinger , Piraterna in Schweden und Lodz in der polnischen 1. Liga.

Martin Smolinski

Geboren am 6. Dezember 1984 in Gräfelfing

Amtierender Deutscher Meister und Langbahn-Weltmeister (um nur die aktuellen Titel zu nennen), langjähriger Kapitän der AC Landshut Devils und seit 2017 auch in den Reihen von Falubaz Zielona Gora sowie aktuell bei Masarna in Schweden verpflichtet.

Michael Härtel (U21)

Geboren am 25. Januar 1998 in Landshut

Aus der Landshuter Nachwuchsförderung wohlbekannt, errang auf seiner Heimbahn zuletzt 2018 die U21-DMSB-Meisterschaft und zahlreiche Meistertitel mit den AC Landshut Devils sowie den Vizemeistertitel mit den Wittstock Wölfen 2018. In der laufenden Saison fährt er wiederum für Wittstock sowie für Speedway Wanda Krakow in Polen.

Text AC Landshut

Bild : Speedway of Nation

Die anderen Teams:

 

CZ

1 V. Milik

2 E. Krcmar

15 J. Kvech

Italien

5 N. Corvatti

6 P. Castagna

17 M. Menani

Polen

7 M.Janowski

8 B. Zmarlik

18 B. Smektala

Slowenien

9 M. Zagar

10 M. Ivacic

19 N. Skorja

Schweden

11 F. Lindgren

12 P. Ljung

20 F. Hjelmland

Ukraine

13 A. Karpov

14 A.Loktajew

21M. Lewiszyn


Speedway Bundesliga

MC Nordstern Stralsund vs MSC Wölfe Wittstock

Die Speedway Bundesliga wird mit der Begegnung Stralsund – Wittstock fortgesetzt. Das Rennen beginnt im Paul-Greifzu-Stadion um 16 Uhr und aus den Aufstellungen der Teams ist abzulesen, dass beide Mannschaften um den Einzug ins Finale kämpfen wollen.


Speedway

Autohauscup Meissen


 

Speedway Team Cup

in Wolfslake

Teams:

Wolfspack Wolfslake

MSC Olching

Blackforest Eagles Berghaupten

Güstrwo Torros

 

Aufstellung:

Teile diesen Beitrag