Teile diesen Beitrag

Letzte Infos:

23.05:

  • Max Dilger hat abgesagt.

Theo Pijper ersetzt Max Dilger

———————————————-

 

63. Osnabrücker Grasbahnrennen

Der AMG Osnabrück veranstaltet am kommenden Sonntag, den 26.05.2019 auf der Nahner Waldbahn das 63. internationale Grasbahnrennen.  Im A- Feld können sich die Zuschauer auf den spektakulären Fahrstil  von Romano Hummel freuen. Natürlich werden die Routiniers Paul Cooper, Andrew Appleton, Richard Hall und insbesondere Stephan Katt, der sich zurzeit in ausgezeichneter  Form befindet, sowie Max Dilger  den beiden Youngster das Leben schwer machen. Auch Christian „Hülse“ Hülshorst muss man immer mit auf dem Zettel haben. Henry van der Steen fährt sein Jahren in der breiten Langbahnspitze mit und ist mit seinem Landsmann Dave Meijerink ebenso ein zuverlässiger Punktesammler. Gespannt sein darf man auf den Briten James Wright, wo dieser sich in dem Feld zeigen und platzieren wird, was auch für Marcel Dachs und Kenneth Krue Hansen gilt. Jeder Zuschauer wird seinen Favoriten haben und die breite  Vielfalt der Fahrer lässt auf einen spannenden Renntag hoffen.

 

 

Bei den Seitenwagen sind amtierenden Europameister William Matthijssen und Sandra Mollema das Gespannteam was es zu schlagen gilt.  Vor knapp 14 Tagen bei den Dutch Open in Eenrum zeigte das Team Mitch Godden und Paul Smith in einem tollen Finale mit einigen Zweikämpfen das dieses möglich ist. Die beiden Briten sind gerade in hervorragender Form und gehören sicherlich ebenso zum Favoritenkreis.  Ein weiteres niederländisches Gespann mit  Wilfred Detz und Beifahrerin Wendy Arling ist grundsätzlich im Kampf um den Sieg dabei, ähnliches gilt für das deutsche Team Markus Brandhofer / Tim Scheunemann. Der jüngste Europameister bei den Gespannen, Sven Holstein, der als 17 jährige (2005) sich damals den Titel sicherte, ist in diesem Jahr mit Martin Strokmeijer unterwegs und zeigt in Eenrum einen starke Vorstellung. Ebenso stark und in Eenrum in einem  internationalen Gespannfeld fuhren die Dänen Mike Frederiksen und Steven Grandt mit einem vierten Platz haarscharf am Podium vorbei.  Da Matthijssen/Mollema nicht mehr ganz so unschlagbar sind, wird es mit Sicherheit ein spannender Rennverlauf werden und man kann nicht vorhersagen  wer am Ende oben auf dem Podest stehen wird..

Auch in der B- Lizenz wird ein internationales Feld präsentiert. Der Clubfahrer Finn Loheider ist gut in seine erste komplette 500er Saison gestartet und gilt mit Sicherheit mit zu den Favoriten bei den B-Lizenzfahrern auf seiner Heimatbahn Aber auch hier gibt es starke Konkurrenz. Alleine der deutsche Bahnpokalsieger 2018, der Werlte Fabian Wachs ist der Mann den ist zu schlagen gilt.  Der Werlter ist in Topform und mit Sicherheit ein Favorit auf  den Sieg. Auch ein Sascha Stumpe und  Dirk Oellrich werden hart um das Podium mitfighten und gehören mit zu den Favoriten auf einen Podestplatz.

 

 

Im Rahmenprogramm starten neben den Oldies mit Demoläufe, auch die Junioren C um Punkte zur Norddeutschen Bahnsportmeisterschaft Langbahn. Mit Marlon Hegener, Kevin Lück und Sem Ensing sind drei Fahrer dabei, die um Wertungspunkte kämpfen. Aufgerundet wird das Feld drei britischen Nachwuchsfahrer, wobei man gerade wieder auf Jake Mulford gespannt sein darf, der im vergangenen Jahr sich auf den Rennstrecken sehr stark präsentiert hatte.

 

 

Noch einmal zurücklegen und die alte Klänge und Zeiten genießen, dafür sorgen einige DEMO Läufe der Oldies. Es sind eben Rennfahrer….langsam geht nicht und einige drehen noch heftig an der Walze, sodass die DEMO Läufe immer einer der Höhepunkte des Renntages sind

 

 

Das Training am Sonntag, den 26.05 auf de Nahner Waldbahn beim 63. Grasbahnrennen beginnt um 9 Uhr. Die Rennen starten um 13:30 Uhr.

Die Eintrittspreise betragen für Erwachsene 17€, für Kinder / Ermäßigte Karten beträgt der Preis 8€ und der Preis eine Familienkarte beträgt 36€.

 

Teile diesen Beitrag