Facebook

PORTAL - MOTORSPORT - FOTO

PORTAL - MOTORSPORT - FOTO

Artikel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Int. 47 ADAC Flutlicht Sandbahnrennen mit DM -Finale Seitenwagen in Werlte
    Neue Deutsche Meister: Markus Venus / Markus Heiß!




    Das 47. Internationale ADAC Flutlicht Sandbahnrennen mit dem Höhepunkt der Finalläufe zur Deutschen Meisterschaft der Seitenwagen hatte in allen Klassen krachende Läufe und hervorragenden Motorsport dabei. Trotz länger anhaltenden Regens in der Nacht und am frühen Morgen des Renntages, hatte der MSC Hümmling Werlte wieder allen Akteuren zum Trainingsbeginn und zum Rennbeginn vor ca. 4.000 Zuschauern eine Top präparierte Bahn zur Verfügung gestellt. Trotz allem war die Bahn recht anspruchsvoll. Das gute Wetter im Laufe des Tages war dann zusätzlich eine ideale Voraussetzung für die Rennveranstaltung. Das doch zeitlich sich die Veranstaltung zum Rennbeginn verzögerte, das war das einzige Manko an dem Tag, zudem jeder Mensch im Zeitalter von Wetterapps sorgenvoll sehen konnte was da an einem möglichen Unwetter auf die Veranstaltung hinzu rollte.

    Von der motorsportlichen Seite her waren alleine die Kämpfe zwischen Bernd Diener und James Shanes, oder Markus Brandhofer gegen Wilfred Detz ihr Geld wert. Auch die engen Kämpfe in der B- Lizenz mit einem gut aufgelegten Marcel Sebastian und Mikka Meijer waren schon Highlights des Nachmittags. Im Rahmenprogramm zeigten die Junioren B und C auf einer Langbahn ihr Können und diese lieferten sich in ihren Heats auch tolle Positionskämpfe.




    Wie krachend die Läufe auch waren, genauso krachend ging die… [Weiterlesen]
  • Neu



    Pressemitteilung

    TOP-Aufgebot für die „Night of the Fights”

    Speedway-Rennen am Freitag, 15. September - Erneute Terminkooperation mit Vechta

    Cloppenburg. Wie schon gewohnt will der MSC Cloppenburg mit einem internationalen Star-Aufgebot die Speedway-Fans in der „Night of the Fights 2017” begeistern. Mit dem positiven Zuspruch aus dem letzten Jahr, möchte der Verein seine Speedway-Veranstaltung wieder auf einen Freitag legen. Am 15.September startet die nächste Auflage der „Night of the Fights“ in der Arena im Industriegebiet Emstekerfeld/Cloppenburg. Bereits am Folgetag kann sich der Zuschauer in Vechta in dem international besetzten Sandbahnrennen ein weiteres Bahnsporthighlight anschauen. Die norddeutschen Fans erwartet also zum Saison-Ausklang noch ein rasantes Double-Feature.

    Die Vorbereitungen laufen schon seit Wochen auf Hochtouren. Einige Arbeiten in der Arena sind bereits angelaufen und auch die Bahn wird noch einmal überarbeitet, damit spannenden Rennläufen nichts mehr im Wege steht. Auch Sportleiter Mario Trupkovic hat in der Zwischenzeit schon seine Fühler nach hochkarätigen Fahrern in Deutschland und Europa ausgestreckt und kann hier einige Erfolge verzeichnen:
    Aus Frankreich kommen David Bellego und Dimitri Bergé. Bellego bezwang im letzten Jahr 4-fach Weltmeister Greg Hancock und schaffte es damit bis ins Finale. Zudem holte er sich im letzten Jahr den begehrten Pfingstspokal in Güstrow. Bergé gehört zu den jungen Shootingstars der Szene und kann bei… [Weiterlesen]
  • 61. Osnabrücker ADAC Grasbahnrennen !








    Das 61. Osnabrücker Grasbahnrennen war eine Veranstaltung mit vielen guten Läufen, da die Fahrerfelder recht ausgeglichen besetzt waren.

    Es wurde in 5 Klassen um den Siege gekämpft, sowie mit DEMO Läufen der Lews-Boys, wurde die „gute alte Zeit“ noch einmal zurückgeholt.

    Im Feld der A- Lizenz war der Europameister James Shanes das Maß der Dinge. ER war einfach unschlagbar und fuhr mit einem lupenreinen Maximum und damit mit einer starken Leistung einen ungefährdeten Sieg ein. Hinter ihm kämpften aber mit Stephan Katt, Marcel Dachs, Andrew Appleton, Paul Cooper und Christian Hülshorst um die Plätze. Hier konnte Stephan Katt seine gute Form aus den letzten Wochen bestätigen und sicherte sich den 2. Platz vor Marcel Dachs. Der in den Vorläufen stark fahrende Andrew Appleton stürzte bei Rotlicht und konnte im Finale nicht mehr antreten. Die ebenfalls gestürzten Paul Cooper und Marcel Dachs (Sturz mit C. Hülshorst) waren dann im Finale dabei. Ch. „Hülse“ Hülshorst als Sturzverursacher im Finale musste dann dieses auslassen. So sicherte sich Marcel Dachs den dritten Platz.


    In der B- Lizenz fuhr Dennis Helfer ebenso mit einer überzeugenden starken Leistung auf den ersten Platz. Er hatte im Routinier Jens Buchberger aber einen starken Konkurrenten, der im Lauf 2 an erster Stelle liegend stürzte und so das mögliche Maximum verpasste. Auf den 3. Platz fuhr „Oldie“ Dave Hammond. Gleich im ersten Lauf stürzten Fabien Neid… [Weiterlesen]
  • Speedway Bundesliga Brokstedt Wikinger vs. DMV White Tigers !








    Der MSC Brokstedt hatte für alle Zutaten für einen erwartungsvollen spannenden Nachmittag zusammen. Die Bahn in einem guten Zustand, das Wetter Top und ein Brokstedter Team was hoch motiviert war. Das versprach einen tollen Rennnachmittag vor einem gut besuchten Haus. Leider war das der einzige kleine Wermutstropfen, das durch da gute Wetter nicht so viele Zuschaue kamen, wie diese Veranstaltung verdient hätte.

    Im Vorprogramm gab es einen NBM Lauf der Junioren B Klasse mit einem 13 Fahrer & Fahrerinnen großem Feld, die tollen Motorsport im Juniorenbereich zeigten und sich zum Teil spannende Zweikämpfe lieferten. Im A – Finale der 4 Vorlaufsbesten fuhren Tom Finger, Calvin Richter, Marlon Hegener und Jonny Wynant um den Sieg und um wichtige NBM Punkte. Hier konnte sich nach 4 Runden Marlon Hegener vor Calvin Richter und Jonny Wynant durchsetzen. Der in den Vorläufen starke und Punktbeste Tom Finger fuhr auf Platz vier.


    Die Bundesligapartie zwischen den Wikingern und den Gästen der DMV White Tigers war recht einseitig und der Siege ging mit 57:29 recht eindeutig an die Wikinger aus Brokstedt. Die Tigers hatten zwar mit dem Gastfahrer Kevin Wölbert, der für den verletzungsbedingten Rene Deddens eingesprungen war mit 14 gefahren Punkten einen starken Fahrer am Band, aber die Unterstützung kam nur von Max Dilger. Dieser konnte 8 Punkte erfahren und so fuhren alleine nur diese beiden Fahrer 22 Punkte… [Weiterlesen]

Blogs

  • Statistik

    1 Autor - 82 Artikel (0,08 Artikel pro Tag) - 12 Kommentare